90 jährige Geschichte

Die ersten PILOT Schreibgeräte wurden 1918 in Japan auf den Markt gebracht. Zu jener Zeit öffnete sich das Land westlichen Einflüssen gegenüber und begann europäische Technologie zu importieren.

Handelsabkommen und Verträge wurden unterzeichnet. Die japanische Schrift eignete sich aber schlecht für die Anforderungen des kommerziellen Handels. Schnell mussten die Linien der Charaktere vereinfacht und internationale Kalligraphie Standards festgelegt werden. Während dieser Zeit entstanden viele Schreibgerätehersteller in Japan.

Ryosuke NAMIKI, ein Maschinenbauingenieur und Professor am Tokyo Merchant Marine College, war begeistert von den Füllfederhalter, welche von seinen Zeitgenossen ""10.000 Jahr Bürsten "" genannt wurden, des ununterbrochenen Tintenflusses wegen.

Gleichzeitig aber war Ryosuke NAMIKI überzeugt, gewisse Unvollkommenheiten verbessern zu können.

Mit seinen Fähigkeiten im Bereich industrielles Ingenieurwesen schuf er einen qualitativ hochstehenden Prototyp. Zusammen mit einem seiner Kollegen, Masao WADA, gründete er die NAMIKI Manufacturing Company und startete die Produktion von Füllfederhaltern.

Als Hommage an ihre andere gemeinsame Leidenschaft, das Meer, verwendeten die Partner die Marke PILOT, sich beziehend auf das Flotten Flaggschiff.

Im Jahre 1938 wurde die Firma zu PILOT PEN Co Ltd und im Jahre 1989 zur PILOT CORPORATION umbenannt. Ein moderner Name sollte die Jahrzehnte von Kreativität, Innovation und Design umfassen, welcher es der Marke PILOT erlaubt, sich als weltweit führender Hersteller im Bereich Schreibgerätetechnologie zu präsentieren.